Literaturempfehlungen




Ohne Wurzeln keine Flügel  Bert Ulsamer
In den Familienaufstellungen tritt zutage, welche Gefühle und Verhaltensweisen der Vorfahren - auch von längst verstorbenen oder unbekannten Familienmitgliedern - von den Nachkommen stillschweigend übernommen werden. Dieses moderne Einführungsbuch des Hellinger-Therapeuten Ulsamer regt zu einer praktischen Auseinandersetzung mit einem möglicherweise belastenden und begrenzenden Familienerbe an.


Zweierlei Glück. Das Familienstellen Bert Hellingers  Gunthard Weber
Das Buch handelt von den Bedingungen, die dazu beitragen, daß Beziehungen zwischen Mann und Frau und zwischen Eltern und Kindern mißlingen oder gelingen und sich vertiefen. Es handelt von "Ordnungen der Liebe", von den Folgen von Verstößen gegen diese Ordnung und vor allem von Auswegen und guten Lösungen.


Wie die Seele uns durchs Leben führt  Thomas Schäfer
Thomas Schäfer, der bekannte Experte im Familien-Stellen, fasst seine Erfahrungen aus jahrelanger Praxis zusammen und zeigt, was genau während einer Aufstellung geschieht. Man lernt, wie man dabei in Kontakt mit seiner Seele tritt. Ob in Partnerschaft, Familie, Beruf oder bei Krankheit – bezieht man bei der Aufstellung einen Stellvertreter für die Seele mit ein, ergeben sich in Problemsituationen ganz neue Perspektiven und Lösungsansätze. Ein Buch, das Einsteiger mit dem Thema vertraut macht und Fortgeschrittenen erstaunliche Einblicke ermöglicht.


Systemische Familienaufstellungen  Marlies Holitzka
Wir alle sind Teil eines Familienverbandes. Und so unterschiedlich Familien auf den ersten Blick erscheinen, so wirken in ihnen doch stets universelle Gesetzmäßigkeiten und Bedingungen, die erfüllt sein wollen, damit Beziehungen zwischen Mann und Frau, zwischen Eltern und Kindern gelingen. Mit einer praxisnahen Einführung und lebensnah erzählten Fallbeispielen führt dieses Buch in die Einsichten von Bert Hellinger zum Thema Eltern und Kinder und seine Methode der Familien-Aufstellung ein.


Familienaufstellungen  Eva Tillmetz
Mit einer "Familienaufstellung" oder einer "Familienskulptur" können wir hinter unsere eigenen Kulissen schauen und z.B. begreifen, warum wir aus eingefahrenen Verhaltensmustern so schlecht herauskommen.  Dieser kompetente Fachratgeber versteht sich als Führer durch diesen Dschungel der familientherapeutischen Möglichkeiten: - Wie funktionieren Familienaufstellungen oder Familienskulpturen? - Was bewirken sie? - Was können sie nicht? u.v.m.


Was ist nur los mit mir? Krankheitssymptome und Familienstellen  Ilse Kutschera
Oftmals manifestieren sich konkrete Ereignisse aus der Familie in Krankheitssymptomen. Werden diese über das Familienstellen ans Licht gebracht und gewürdigt, dürfen sie sich zurückziehen und verschwinden. Die Versöhnung mit der Krankheit und den Symptomen führt zu Lösungen, die bisher unzugänglich waren.
 
 
Weitere Literaturempfehlungen
 

Die Liebe neu erfinden: Von der Lebenskunst im Umgang mit Anderen  Wilhelm Schmid
Betrachtungen über die Liebe in der heutigen Zeit, die zum Nachdenken anregen
>> Vortrag von Wilhelm Schmid auf youtube

Liebe: Warum sie so schwierig ist und wie sie dennoch gelingt  Wilhelm Schmid
Kleine kompakte Zusammenfassung des obigen Buchs "Die Liebe neu erfinden"